Finden Sie Ihre Abgeordneten

Stellen Sie Ihre Fragen an Ihre Abgeordneten, informieren Sie sich über Abstimmungsergebnisse und Ausschussmitgliedschaften.

Konstantin Wecker
Ich unterstütze abgeordnetenwatch.de, weil unsere Demokratie die bürgernahe Transparenz - durch massiven Lobbyismus extrem gefährdet - niemals aufgeben darf und wir gerade jetzt in diesen unruhigen Zeiten umso intensiver alle basisdemokratischen Möglichkeiten der Meinungsbildung und Kontrolle ausschöpfen müssen.

Konstantin Wecker

Jetzt fördern
Jetzt spenden

Fragen und Antworten

%
4419 von insgesamt
6454 Fragen beantwortet
26 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien
Parteilos (3 Abgeordnete)
37 von 39 Fragen beantwortet (94,87%)
DIE LINKE (69 Abgeordnete)
430 von 529 Fragen beantwortet (81,29%)
DIE GRÜNEN (67 Abgeordnete)
528 von 657 Fragen beantwortet (80,37%)
SPD (152 Abgeordnete)
1473 von 1921 Fragen beantwortet (76,68%)
FDP (80 Abgeordnete)
318 von 442 Fragen beantwortet (71,95%)
CDU (200 Abgeordnete)
1037 von 1730 Fragen beantwortet (59,94%)
AfD (91 Abgeordnete)
307 von 550 Fragen beantwortet (55,82%)
CSU (46 Abgeordnete)
253 von 535 Fragen beantwortet (47,29%)
Die Blauen (1 Abgeordnete/r)
0 von 9 Fragen beantwortet (0,00%)
# Gesundheit 17Jan2019

(...) Wie ist die Meinung ihrer Prtei zur Cannabislegalisierung

Von: Xynhf Qvrgre

An:

(...) im Juni vergangenen Jahres fand zum wiederholten Mal eine öffentliche Expertenanhörung im Bundestag zum Thema Modellprojekte zur kontrollierten Abgabe von Cannabis statt. Andere, auch europäische Länder sind diesbezüglich schon weiter als Deutschland und gewinnen aus ihren Modellprojekten viele brauchbare Erkenntnisse für eine zeitgemäße Drogenpolitik. (...)

(...) wie stehen sie zu den Themen: Abtreibung: Frauenquote: (...)

Von: Clrge Fgbebfxv

An: Bundestagskandidat Bernhard Loos

Lieber Herr Fgbebfxv,

herzlichen Dank für Ihre E-Mail. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie bitte konkrete...

# Gesundheit 16Jan2019

(...)

Von: Xngwn Vffvat

An:

(...) Die Vergabe richtet sich dabei ausschließlich nach medizinischen Kriterien, nämlich der Dringlichkeit und der Erfolgsaussicht einer Transplantation. Die Vorstellung des menschlichen Körpers als eine Art „Ersatzteillager“ hat daher mit der medizinischen Gegenwart nichts gemeinsam. Organtransplantationen sind ein Verfahren, um Leben zu retten. (...)

# Gesundheit 15Jan2019

(...) ich bin zur Zeit Student an der OvGU in Magdeburg. Durch meinen Studiengang beschäftige ich mich im Moment mit dem Thema Sterbehilfe/ärztliche Beihilfe zum Suizid und habe bezüglich des Themas einige Fragen an Sie. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie diese so schnell wie möglich beantworten könnten. (...)

Von: Wna-Yhpnf Cbfgry

An:

(...) Hilfen stark ausbauen - Missbrauch stoppen, das waren und sind zwei Seiten derselben Medaille und Grund für beide Gesetze. Es geht darum, besonders die Schwachen zu schützen, auch vor unzulässigem Druck und falschen Angeboten. (...)