Fragen an Dirk Heidenblut

SPD | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen
Filter

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 16 Fragen.

Sie sehen 16 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Gesundheit 20Feb2019

Sehr geehrter Herr Heidenblut,

vielen Dank für Ihre exakt an meinen Fragen...

Von: Wbpura Tebyyznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 12Feb2019

(...) Wie sehen Sie die Lage in der SPD bezüglich Cannabis. Hat sich die SPD dazu entschlossen diese Thema nicht weiter zu verfolgen. (...)

Von: Unaf Unaf Zrlre

An:

(...) Danke für die Anfrage. In der SPD Fraktion bin ich zuversichtlich, dass wir in nächster Zeit, nach einer bereits erfolgten klaren Positionierung aller Fachpolitiker*innen für Modellprojekte zur kontrollierten legalen Abgabe und zur Herabstufung von Kleinmengenbesitz in den Bereich Ordnungswidrigkeit, auch ein Votum der Gesamtfraktion bekommen. Ich hoffe, dass die Partei den Diskussionsprozess parallel zumindest vergleichbar abschließt. (...)

# Gesundheit 9Feb2019

(...) Werden Sie einen interfraktionellen Antrag im Bundestag zur verpflichtenden Einführung eines "Krebsbeauftragten" stellen?

Von: Wbpura Tebyyznaa

An:

(...) werden. Wichtig ist vielmehr, dass die Krebsfrüherkennung, auch in anderen Behandlungssituationen, Teil der ärztlichen Grundausbildung ist (...)

# Gesundheit 5Feb2019

(...) 7. Wo liegt aktuell Ihr Haupteinsatz in der Gesundheitsmedizin? (...)

Von: Wbpura Tebyyznaa

An:

(...)

(...) mit Fassungslosigkeit habe ich gerade gelesen, dass Sie auch für die Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration gestimmt haben. Das ist ein Skandal. (...)

Von: Ovetvg Qrgre

An:

(...) Ja, dass dies nicht im ersten Anlauf, trotz ausreichend Zeit, gelungen ist, dass das CSU/CDU geführte Ministerium die Umsetzung der bisherigen Maßnahmen verschleppt hat, dass dadurch Tiere immer noch leiden müssen und wir überhaupt erneut in diese Situation gekommen sind ist falsch. Dass wir als Abgeordnete hier Mitverantwortung tragen, etwa in Fragen der nötigen Kontrolle, der konkreteren Regelungen und der schnelleren Nachbesserung, kann wohl nicht bestritten werden. Daher verstehe ich die Wut und den Wunsch nach einem eindeutigen Aus für die betäubungslose Ferkelkastration. (...)

# Umwelt 20Nov2018

(...) Hallo Herr Heidenblut, was nun?, in 18 Stadtteile von Essen und auch die erste Autobahn um nicht zu sagen die Hauptschlagader des Ruhrgebiet die A 40 sind vom Fahrverbot betroffen. (...)

Von: Znevb Cnggv

An:

(...) Damit wäre sicherlich vielen Dieselbesitzer*innen auch in Essen geholfen. Und die (...)

# Gesundheit 15Nov2018

(...) Wieso gibt es kaum Forschungsgelder? Trotz eines wirtschaftlichen Schadens in zweistelliger Milliardenhöhe (US-Gesundheitsbehörde) und einem unendlichen Leid für uns und unseren Familien ist der Forschungsetat lächerlich (...)

Von: Znegvan Tertbevhf

An:

(...) statt. Bei der Medizinerausbildung sind wir insgesamt seit der letzten Legislaturperiode ja in einem Prozess zur Reform, hier sind allerdings (...)

# Soziales 4Nov2018

(...) Seid 2014 wurde immer vergessen,das es uns auch noch gibt. Wann bekommen wir endlich eine Verbesserung unserer Rente? Sie sagen doch immer, wir sind nicht freiwillig in Rente gegangen. (...)

Von: Oneonen Qrzfxv

An:

(...) leider haben Sie völlig recht. Bisher konnten wir keine Regelung erreichen, die auch für die Rentner*innen gilt, die bereits Erwerbsminderungsrente beziehen. Das muss sich ändern, bisher war es aber leider nicht möglich da Fortschritte zu verhandeln. (...)

# Gesundheit 22Okt2018

(...) des MDK verwehrt wird. Auch die Kostenexplosion der Preise für Cannabisblüten in den Apotheken ist ein riesiges Problem für Patient*innen, die sich im ihre Medizin - wenn sie schon nicht von der Krankenkasse bezahlt wird - schlichtweg nicht leisten können. (...)

Von: Fronfgvna Csyht

An:

(...) Erst kürzlich konnte ich bei einer Veranstaltung des DHV auch von ärztlicher Seite erfahren, wie gravierend wohl die Eingriffe in die Therapiefreiheit der Ärzte und damit letztlich in die Versorgung der Patient*innen sind. Als zuständiger Berichterstatter für den Bereich ärgert mich, wie hier, zumindest macht das nach den bisherigen Erkenntnissen deutlich den Eindruck, der Wille des Gesetzgebers, nämlich dass all den Patient*innen, denen aus Sicht der behandelnden Ärzte eine Verschreibung hilft, auch der entsprechende Cannabiswirkstoff verschrieben werden soll, missachtet wird. (...)

(...) Es ist nun wirklich kein Geheimnis, dass die Kirche den systematischen Missbrauch vertuschen möchte. Die Aufarbeitung ist nicht wirklich glaubwürdig, wenn man bedenkt das eine Studie aus dem Jahr 2013 von den katholischen Bischöfen gestoppt wurde (Quelle: https://www.sueddeutsche.de/panorama/querelen-um-forschungsprojekt-kirch... ) (...)

Von: Wraf Onegybt

An:

(...) 1. Die Kirche hat keineswegs "volle Autonomie" in Sachen Strafverfolgung. Vielmehr gilt das deutsche Strafrecht hier ebenfalls und es wird, wie viele Urteile zeigen, auch umgesetzt. (...)

# Finanzen 21Aug2018

Ich habe eine Frage: Wieviel bekommt ein Abgeordneter im Bundestag nach 4 Jahren im Durchschnitt Rente/Pension ? (...)

Von: Jvysevrq Qehfr

An:

(...) Ich nehme daher mich und die aktuelle Situation für neue Abgeordnete als Grundlage. Seit 2008 gilt, je Jahr der Zugehörigkeit zum Bundestag wird ein Anspruch von 2,5 % der Abgeordnetenentschädigung erworben. Bezogen auf die aktuelle Summe sind das rund 244,50 € und somit bei vier Jahren rund 978,- €. (...)

# Gesundheit 25Juli2018

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich und seit 1994 gehören Homosexuelle ebenfalls dazu. Weshalb wird dann die menschenverachtende "...

Von: Wbnpuvz Züyyre

An:

(...) Danke für die Kontaktaufnahme und Ihre Frage. Ich teile Ihre Einschätzung uneingeschränkt, dass Homosexualität keine behandlungsbedürftige Erkrankung sondern Teil der individuellen Persönlichkeit ist. Vor diesem Hintergurnd ist eine Konversionstherapie durchaus menschenverachtend und sollte aus meiner Sicht auch verboten werden. (...)

Pages