Annalena Baerbock

| Abgeordnete Bundestag
Annalena Baerbock
© Stefan Kaminski
Frage stellen
Jahrgang
1980
Wohnort
Potsdam
Berufliche Qualifikation
Völkerrechtlerin (LL.M.)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 61: Potsdam - Potsdam-Mittelmark II - Teltow-Fläming II

Wahlkreisergebnis: 8,0 %

Liste
Landesliste Brandenburg, Platz 1

drafted via list

Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Annalena Baerbock

Thematische Schwerpunkte meiner politischen Arbeit sind die Familien- sowie die Energie- und Klimapolitik. Als Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen engagiere ich mich zudem in vielen weiteren Themenbereichen. Mir ist in meinem politischen Handeln wichtig, dass kein Kind in Deutschland in Armut aufwachsen muss und keine Rentnerin im Alter zu wenig zu leben hat. Dass wir unsere Erde für die kommenden Generationen erhalten und dass wir unsere Menschlichkeit nicht vergessen, sei es gegenüber Geflüchteten oder in der politischen Diskussion untereinander.

Konkret setze ich mich mit aller Kraft dafür ein, dass Deutschland seiner internationalen Verantwortung endlich wieder gerecht wird und die Energiewende zu einem Erfolg führt. Deutschland kann nicht Klimaschutzland werden und Kohleland bleiben. Als Grüne wollen wir deshalb einen schnellen aber sozialverträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohlekraft. Im sozialen Bereich wollen wir die Garantierente einführen und das Zwei-Klassen-System der Krankenversicherungen in eine Bürger*innenversicherung überführen. Wir wollen für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne von der Fabrikarbeiterin bis zum Altenpfleger sorgen und massiv in die Familienförderung investieren, um gleiche Chancen für alle herzustellen. Mit vielen anderen streite ich dazuhin für eine intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel, die ohne Gift und Tierleid hergestellt werden sowie für ein neues Mobilitätskonzept, das auch die ländlichen Regionen mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht und das Ende des fossilen Verbrennungsmotors einläutet. Als leidenschaftliche Europäerin möchte ich, dass Europa weiter zusammen wächst und dass die Schere zwischen Arm und Reich nicht nur in Deutschland, sondern gerade auch in Europa nicht weiter auseinander geht. Und als Mensch streite ich dafür, dass Deutschland weiterhin Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt sind, Schutz und Heimat bietet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass Fluchtursachen bekämpft werden und nicht die Flüchtenden

Über Annalena Baerbock

Seit 2018 Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2013 einzige grüne Bundestagsabgeordnete für Brandenburg, Völkerrechtlerin, leidenschaftlich in Sachen Klimaschutz, überzeugte Europäerin, seit 2004 zu Hause bei Bündnis 90/Die Grünen, zweifache Mutter. 

Mein Motiv: „Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern.“

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 9Jan2019

(...) Matthias Berninger, ein ehemaliger Leistungsträger der Grünen und Staatssekretär für u.a. Verbraucherschutz(!), wurde vor kurzem Leiter des Bereichs Public and Governmental Affairs bei BAYER mit Dienstsitz in Washington (USA). (...)

Von: cuvyvc znepry fpuzvqg

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) in ihrem Interview zu dem Anschlag auf dem AFD Politiker Frank Magnitz in Bremen hatten Sie folgendes gesagt:" Wer Hass streut, erntet Hass". https://www.welt.de/politik/deutschland/article186769084/Angriff-auf-AfD... (...)

Von: Fgrcuna Yhpxnßra

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Diese hinterhältige und brutale Attacke ist durch nichts zu rechtfertigen. (...) Uns Bündnisgrüne trennen politisch Welten von der AfD, aber dem Menschen Frank Magnitz wünschen wir rasche Genesung. (...)

# Wirtschaft 30Dez2018

(...) Viele unserer Kohlekraftwerke sind doch noch in Betrieb und weltweit boomt der Handel mit der Steinkohle. Was möchte man mit dem Ausstieg aus der Steinkohle in Deutschland überhaupt erreichen, außer dass wir unser Gewissen beuhigt haben? (...)

Von: Qbebgn Ebzonpu

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) mit der Schließung der letzten beiden Steinkohlezechen 2018 endet ein jahrhundertealter Wirtschaftszweig in Deutschland. Der Steinkohlebergbau hat in dieser Zeit vielen Menschen Arbeit gegeben, aber gleichzeitig auch Risiken für Umwelt und Gesundheit bedeutet. (...)

# Internationales 22Dez2018

(...) Wie ist das nun zu verstehen? Auf Seiten der Ukraine kämpfen rechtsgerichtete Nationalisten gegen die Bevölkerung der Ostukraine und dafür muß Russland sanktioniert werden, oder wie? Bitte beantworten Sie die Fragen präzise! (...)

Von: Bggzne Züyyre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) In den zurückliegenden Tagen und Wochen haben sich die Ereignisse in der Ukraine überschlagen. Im Februar 2015 wurde das Abkommen Minsk II beschlossen. Die Vereinbarungen umfassen unter anderem, eine Waffenruhe der beteiligten Konfliktparteien und die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), das Einhalten beobachten soll. (...)

# Senioren 21Dez2018

Warum gibt es statt eines einheitlichen Rentenniveaus von 43% kein progressives Rentenniveau? Wer bereit war, lebenslang mit dem Existenzminimum auszukommen, hat dies auch im Alter als Rente verdient, also 100%. (...)

Von: Fhfnaar Cerhff

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Die Rentenversicherung als Einkommensversicherung soll nach unserer Auffassung den während des Erwerbslebens erreichten Lebensstandard bestmöglich sichern. (...) Deshalb sehen wir die Einführung einer Garantierente vor. (...)

# Internationales 19Dez2018

(...) Die Ukraine verzichtete auf Atomwaffen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion bzw. in der Nachfolge der Auflösung der "GUS"-Staaten. (...)

Von: Naqernf Ervaforet

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre erneute Nachfrage. Wie in der ersten Antwort bereits erwähnt, kritisieren wir Russland wie alle anderen Staaten, die Aufrüstung betreiben. Zur Frage, ob Russland genauso wie gegen seine Nachbarn agieren würde, können wir Ihnen leider keine Auskunft geben. (...)

(...) Sind Sie und die Partei Die Grünen bereit den Werdegang und Verbleibt dieses Motors zu recherchieren und das Ergebnis der Recherchen öffentlich zu machen? (...)

Von: Qvrgre Möyyre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Egal ob es mit Magnetmotor, mit Wasserstoff oder mit einem Elektromotor mit Erneuerbaren-Energien-Strom angetrieben wird. (...) Wir wollen aber als Grüne nicht vorschreiben, welche emissionsfreie Technologie sich durchsetzen soll, sondern wir wollen dies dem Wettbewerb und dem Markt überlassen. (...)

(...) Wenn ja, mit welcher Wahrscheinlichkeit und Häufigkeit und daraus abgeleitet, welche völkerrechtlichen Anforderungen sind an eine Körperverwertung in der auch von dem SPD Politiker Lauterbach lautstark geforderten Weise überhaupt - aus Ihrer fachkundigen Sicht - zu stellen? (...)

Von: Xynhf Avrqre

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Aktuell warten knapp 10.500 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan. (...) 84 Prozent der Bevölkerung sind generell bereit, Organe zu spenden, aber nur 39 Prozent haben ihre Entscheidung auf einem Organspendeausweis oder in der Patientenverfügung dokumentiert. (...)

# Umwelt 14Dez2018

(...) mich würde einmal interessieren, wie Ihre perösnliche CO2 Bilanz aussieht?

Von: Urvaevpu Ohov

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Generation. Versagen wir bei der Eindämmung der Krise, haben wir als politische Generation versagt. (...)

# Finanzen 8Dez2018

(...) warum sperren sich Die Grünen so gegen die Abschaffung der Doppelverbeitragung von Direktversicherungen, Betriebsrenten? Bei der betrieblichen Riester-Rente wurde sie abgeschafft, warum nicht bei Direktversicherungen, Pensionskassen und Pensionsfonds. (...)

Von: Ebfjvgun Tebalpu

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 6Dez2018

(...) warum gibt es kein Flugverkehrsverbot statt eines Dieselverbots? (...)

Von: Puevfgvna Jvaxryznaa

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) Im Jahr 2004 erschien in der esoterischen Zeitschrift Raum&Zeit der Artikel „Die Zerstörung des Himmels“ von Gabriel Stetter, in dem die Idee einer weltweiten Umweltzerstörung zur Bekämpfung der Klimakrise, die sogenannte Chemtrails, vorgeführt wurde. In diesem Artikel wurden geschickt Vorbehalte, wissenschaftliche Diskussionen und Patentanmeldungen vermischt. (...)

# Wirtschaft 30Nov2018

(...) Die sog. Kohlekommission hat bisher keine konkreten Maßnahmen zum Auffangen der Jobs getroffen. Was sollen aus Ihrer Sicht die Betroffenen nach der Kohle machen? (...)

Von: Xynhf Jrfryl

Antwort von Annalena Baerbock
DIE GRÜNEN

(...) 1. Der Ausstieg aus der Kohleverstromung ist eine Chance für die betroffenen Reviere für einen nachhaltigen Aufbruch in eine klimaneutrale Industriegesellschaft. Der Strukturwandel ist in allen Braunkohlerevieren auch ohne klimapolitisch motivierte Eingriffe seit Jahrzehnten im Gang. (...)

%
50 von insgesamt
52 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Abschaffung des Solidaritätszuschlags

13.12.2018
Nicht beteiligt

UN-Migrationspakt (Antrag der AfD-Fraktion)

30.11.2018
Dagegen gestimmt

Globaler Pakt für Migration

29.11.2018
Enthalten

Mietrechtsanpassungsgesetz

29.11.2018
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Leo Baeck Foundation Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung