Jahrgang
1955
Wohnort
Kasseedorf am Bungsberg
Berufliche Qualifikation
Goldschmiedin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 9: Ostholstein - Stormarn-Nord

Wahlkreisergebnis: 30,8 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Schleswig-Holstein, Platz 1
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) ist es Ihnen recht, das das nächste Woche zu beschliessende Gesetz zur Planungsbeschleunigung den Nebeneffekt haben kann, dass die Feste Fehmarnbeltquerung qua Gesetz genehmigt wird? Wozu dann noch Planfeststellungsverfahren mit Einspruchsrechten (12000 Einwände gegen Schwachsinn!) Sollen hier wieder widerspenstige Bürger in ihren Rechten und Widerspreuchsmöglichkeiten beschnitten oder gar zur Seite gefegt werden? Muß die Lobby immer gewinnen und die Verwaltung nach dem Motto handeln, je weiter weg der Bauplatz desto unwichtiger die Einwände der Betroffenen? (...)

Von: wbnpuvz xeöaxr

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Das allein wäre aus meiner Sicht schon ein Vorteil. Ich werde mich auch künftig für die Widerspruchslösung im Bundestag stark machen. (...)

Sehr geehrte Frau Hagedorn,

am 28. Juni findet im Bundestag eine Abstimmung statt. Unter Top 10 b geht es um eine Weidetierprämie zur...

Von: Wbunaan Yrvpugshß

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Die CDU/CSU stellt in unserer jetzigen Regierung mit Julia Klöckner die verantwortliche Landwirtschaftsministerin, die im Rahmen der Ressortzuständigkeit die Initiative zu einer solchen neuen Förderung ergreifen bzw. unterstützen müsste. (...)

# Familie 12Juni2018

(...) In Schleswig-Holstein zahlt man mit die höchsten Grunderwerbssteuern in der Bundesrepublik (6,5 % des Kaufpreises, was ohne Weiteres 5-stellige Summen ergibt.) und auch die höchsten Kita-Gebühren (ganz aktuell in einem Spiegel-Online Bericht dokumentiert). Inwiefern ist dies mit einer familienfreundlichen Politik in Schleswig-Holstein vereinbar? (...)

Von: Urvxb Unafra

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Dazu gehört auch das von Ihnen angesprochene Baukindergeld. Hierfür haben die Koalitionsfraktionen im Haushalt 2018 die Einführung des Baukindergeldes mit einem Volumen von fast 1,8 Milliarden Euro für die nächsten 10 Jahre beschlossen. Damit leisten wir einen sehr guten Beitrag für die finanzielle Unterstützung der Eigentumsbildung von Familien. (...)

# Finanzen 14Apr2018

(...) Oder setzen Sie sich dafür ein, Steuerkriminelle, die derzeit noch "Steueroptimierer" heißen, in Haft zu nehmen und "Steuertricks"/"Steueroptimierungen" mit "Scheinfirmen" zu Straftaten zu deklarieren? (...)

Von: Nagba Uhore

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Die in den letzten Jahren aufgedeckten Methoden der Steuerhinterziehung sind im Deutschen Bundestag – aber auch in anderen Parlamenten – Gegenstand von Untersuchungsausschüssen gewesen, um zu verstehen, wie mittels krimineller Energie offenbar vorhandene Gesetzeslücken genutzt wurden und – vor allem – wie diese „Lücken“ erfolgreich „geschlossen“ werden können. Das kann mitunter nicht national, sondern nur international gelingen. (...)

# Finanzen 22März2018

(...) Sehr geehrte Frau Hagedorn, ich finde es nicht in Ordnung welche Ausmaße der digitale Ausbau mit Glasfaser in Kasseedorf annimmt. (...)

Von: Unegzhg Fpuenzz

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) 2: Die 15 Mio. Euro Bundesförderung für den Glasfaserausbau in 29 ländlichen Gemeinden in Ostholstein in der Verantwortung des ZVO sind gut angelegte Steuermittel, weil ohne dieses Geld aus Berlin unsere Region auf Dauer vom Ausbau des Glasfasernetzes ausgeschlossen geblieben wäre. Die 29 Gemeinden, die den Zweckverband Ostholstein mit seiner neu gegründeten Breitbandsparte mit dem Ausbau eines leistungsfähigen Glasfasernetzes beauftragt haben, warten sehnsüchtig darauf, dass schon bald mit dem schnellen Internet im ländlichen Raum endlich eine Wohnqualität hergestellt wird, für die Private bislang kaum Interesse und Verantwortung gezeigt haben, und eine zukunftsweisende Versorgung auch dort entsteht, wo der Ausbau für die großen Betreiber mit ihren Profitinteressen als „unattraktiv“ eingestuft wird. (...)

(...) Ein von der Bundesregierung eingesetztes Expertengremium empfiehlt, die Nachrüstung alter Dieselfahrzeuge aus öffentlichen Geldern zu begleichen und die SPD erwägt tatsächlich, diesen Ratschlag zu befolgen. (...)

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Die Automobilindustrie hat sich verpflichtet, sich mit 250 Millionen Euro an dem Programm „Saubere Luft“ zu beteiligen – das MUSS ein Minimalbeitrag sein, der aus meiner Sicht NICHT ausreichend ist. Der Bund würde dann nämlich einen überproportionalen Löwenanteil in Höhe von 750 Millionen Euro übernehmen – womit insgesamt 1 Milliarde Euro im Bundeshaushalt bereit stehen sollen, um Maßnahmen für eine NOx-Reduzierung und eine Verbesserung der Luftqualität in den Städten und betroffenen Gebieten zu erzielen. (...)

(...) Sie haben sicherlich auch den Medien entnehmen können, wie sich Abgeordnete der AFD, namentlich Maier, von Storch und Weidel so diskriminierend über Menschen aus dem Ausland, bzw. im Falle Maier rassistisch geäußert haben, dass Strafverfahren, Petitionen zu Strafverfahren eingeleitet wurden bzw. im Gange sind. (...)

Von: Nagwr Qe. Tnyhfpuxn

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) ALLE Anträge zur Aufhebung der Abgeordnetenimmunität gegenüber Parlamentariern habe ich in den letzten gut 15 Jahren meiner Zugehörigkeit zum Bundestag ausnahmslos unterstützt – insofern selbstverständlich auch diese. Für mich ist ganz klar: wenn es – wie in den von Ihnen angesprochenen Fällen - zu eindeutig volksverhetzenden Aussagen kommt, müssen die Strafverfolgungsbehörden schnell und ungehindert ermitteln. Das müssen sie zwar grundsätzlich tun – aber bei Abgeordneten, die sich dann offensichtlich mit öffentlichen Äußerungen NICHT auf dem Boden unseres Grundgesetzes befinden, halte ich das Ermittlungsinteresse im Sinne unseres Rechtsstaates für besonders dringlich. (...)

(...) Die Verhandlungsführer von FDP und Grünen behaupten, dass eine ausreichende Kompromissbereitschaft betr. Klima und Migration der Basis nicht (...)

Von: Treuneq Ergu

Antwort von Bettina Hagedorn
SPD

(...) Dieses Mal fragen Sie mich, ob Aussagen der Verhandlungsführer von FDP und Grünen zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche falsch seien. Mit Verlaub: DAS müssen Sie ganz gewiss die über Abgeordnetenwatch ebenfalls erreichbaren Vertreter dieser beider Parteien oder die der CDU/CSU fragen. (...)

%
8 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft mbH (VIFG) Berlin Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Verkehr seit 24.10.2017
Anny-Trapp-Verein e.V. Eutin Stellv. Vorsitzende Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung