Dr. Rolf Mützenich
SPD
Profil öffnen

Frage von Qnavry Jrvaubyq an Dr. Rolf Mützenich bezüglich Integration

# Integration 06. Nov. 2018 - 18:10

Sehr geehrter Herr Mützenich,

ich bin verunsichert über die Informationspolitik, die im Moment in unserem Lande herrscht und wende mich deshalb direkt mit einer Frage an Sie!

In diversen Medien wird davon berichtet, dass Flüchtlingen PrePaid Kreditkarten ohne Namen und mit den Logos des UNHCR oder der UNICEF!

Entspricht dies der Wahrheit und wenn auf welches Geld greifen diese Personen dann zu?

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen.

Qnavry Jrvaubyq

Von: Qnavry Jrvaubyq

Antwort von Rolf Mützenich (SPD) 07. Nov. 2018 - 12:40
Dauer bis zur Antwort: 18 Stunden 30 Minuten

Sehr geehrter Herr Jrvaubyq,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Es werden keine PrePaid-Karten ohne Namen an Flüchtlinge verteilt. Hier handelt es sich um bewusst gesteuerte Fake News bestimmter rechtsgerichteter Medien.

Wahr ist, dass solche Karten mit Namen und Foto verteilt werden, allerdings mit einem festen Guthaben, welches nicht überzogen werden kann. Es handelt sich dabei um ein Programm der UNHCR für ausgewählte Flüchtlinge in bestimmten Ländern wie Griechenland, die ihr Unterstützungsgeld statt bar ausgezahlt zu bekommen eben diese PrePaid-Karte erhalten. In anderen Ländern sind diese Karten nutzlos und können nur in ihrem Bestimmungsland eingesetzt werden.

Es ist gerade bei Nachrichten, die den Umgang mit Flüchtlingen betreffen, ratsam, genau hinzuschauen, welches Medium hier berichtet und welche Quellen zitiert werden. Für einen Faktencheck bietet sich zum Beispiel die Homepage mimikama.at an. Zu ihrer konkreten Frage gibt es hier ausführliche Informationen:
www.mimikama.at/allgemein/kreditkarten-fuer-migranten/

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Rolf Mützenich